Unglaubwürdigkeit – wie geht man damit um? – Vortragsvideo

Ein Videovortrag über Unglaubwürdigkeit – vielleicht hilfreich bei Depression.

Wie kannst du Menschen helfen, die Unglaubwürdigkeit zeigen? Video Informationen zu Unglaubwürdigkeit vom Standpunkt des Yoga aus.

In diesem Video geht es um Themen wie:

Woran erkennt man denn eigentlich Unglaubwürdigkeit – und wie könnte man damit umgehen, auch um Depression vorzubeugen ? Wie kann man helfen? Wann sollte man helfen?

Unglaubwürdigkeit kann viele Ursachen haben, kann aus Gekränktheit kommen – oder aus Liebessehnsucht.

Im Yoga Vidya Lexikon der Tugenden und Persönlichkeitsmerkmale findet man folgende Definition: Unglaubwürdigkeit kann man einem Menschen zuschreiben, der schon öfter nicht die Wahrheit gesagt hat. Der Volksmund sagt: Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht. So ist Wahrhaftigkeit etwas Wichtiges. Kleine Notlügen erschüttern die Glaubwürdigkeit. … weiterlesen… . Ähnliche Eigenschaften sind übrigens Fragwürdigkeit, Fadenscheinigkeit, Verlogenheit, Durchschaubarkeit, Unglaube . Antonyme von Unglaubwürdigkeit sind Glaubwürdigkeit, Vertrauen, Klarheit, Zuverlässigkeit, Wahrhaftigkeit, Aufrichtigkeit – und natürlich auch Beeinflussbarkeit, Manipulierbarkeit . Dies ist ein Kurzvortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya. .

Seminare zur Persönlichkeitsentwicklung:

Um selbst auf deinem Weg voranzukommen, besuche doch eines der Entspannung und Stressmanagement Yoga Vidya Seminare . Oder mache mal Meditation Retreat bei Yoga Vidya mit. Jetzt aber zunächst viel Inspiration mit dieser Hörsendung!

Was hältst du von diesen Ausführungen über Unglaubwürdigkeit? Schreibe doch etwas als Kommentar!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.