Ungeschicklichkeit – was kann man tun? – Vortragsvideo

Ein Videovortrag über Ungeschicklichkeit – vielleicht hilfreich bei Depression.

Welche ethischen Möglichkeiten hast du im Umgang mit Ungeschicklichkeit bei anderen? Darüber erfährst du hier einiges. Ungeschicklichkeit vom Standpunkt des Yoga aus.

In diesem Video geht es um Themen wie:

Wie erkennt man überhaupt Ungeschicklichkeit , vielleicht auch zusammen mit der Frage von Depressivität ? Wann sollte man etwas tun, wann ist es besser loszulassen, sich rauszuhalten?

Ungeschicklichkeit kann behandelt werden als ein Laster, als negative Eigenschaft, als etwas zu Bekämpfendes – oder als Ausdruck einer tiefen Sehnsucht, die sich nicht sofort zeigt.

Folgendes findest du im Yoga Vidya Lexikon der Tugenden und Persönlichkeitsmerkmale: Ungeschicklichkeit ist eine Art Tollpatschigkeit, Unbeholfenheit. Man kann z.B. sprechen von der Ungeschicklichkeit seiner Hände oder Finger und meint damit, dass man für Hausarbeit und künstlerische Arbeit kein Talent hat. Man kann sich … weiterlesen… . Ähnliche Eigenschaften sind übrigens Unbeholfenheit, Trotteligkeit, Ungeschick . Gegenteile von Ungeschicklichkeit sind z.B. Yoga, Schicksal, Geschick, Erbgut, Talent, Begabung, Fähigkeit, Fertigkeit, Tugend, Eignung, Übung, Los – und natürlich auch Routine, Takt, Technik, Verhängnis . Dieser Vortrag ist von und mit Sukadev Volker Bretz von Yoga Vidya.

Seminare zur Persönlichkeitsentwicklung:

Wenn du dich für Persönlichkeitsentwicklung interessierst, sind vielleicht auch Seminare bei Yoga Vidya interessant, zum Beispiel die Entspannung und Stressmanagement Yoga Vidya Seminare . Oder mache mal Retreat bei Yoga Vidya mit. Jetzt aber zunächst viel Inspiration mit dieser Hörsendung!

Was hältst du von diesen Ausführungen über Ungeschicklichkeit? Schreibe doch etwas als Kommentar!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.