Getrübtheit – wie geht man damit um? – Vortragsvideo

Ein Videovortrag über Getrübtheit – vielleicht hilfreich bei Depression.

Wie kannst du Menschen helfen, die Getrübtheit zeigen? Darum geht es hier in diesem Video zum Thema Getrübtheit vom Standpunkt des Yoga aus.

In diesem Video geht es um Themen wie:

Woran erkennt man denn eigentlich Getrübtheit – und wie könnte man damit umgehen, auch um Depression vorzubeugen ? Was kann eine spirituelle Sichtweise dazu sagen?

Getrübtheit kann viele Ursachen haben, kann aus Gekränktheit kommen – oder aus Liebessehnsucht.

Im Yoga Vidya Lexikon der Tugenden und Persönlichkeitsmerkmale findet man folgende Definition: Getrübtheit ist ein Substantiv für trübe. Trübe bedeutet undurchsichtig, nicht klar, nicht hell, freudlos. Man spricht von getrübter Stimmung, wenn jemand traurig ist. Der natürliche Zustand des Menschen ist Freude und Licht. Wenn diese … weiterlesen… . Ähnliche Eigenschaften sind übrigens Hypochondrie, Bedrückung, Niedergeschlagenheit, Freudlosigkeit . Antonyme von Getrübtheit sind zum Beispiel Klarheit, Durchsicht, Glanz, Freude – aber vielleicht auch Überheblichkeit, Rechthaberei, Geltungsdrang . Autor sowie Sprecher dieser Hörsendung ist Sukadev Bretz.

Seminare zur Persönlichkeitsentwicklung:

Yoga Vidya bietet viele Seminare zum Thema Yoga und Meditation, auch Entwicklung von Positivem Denken Yoga Vidya Seminare . Oder mache mal Meditation Urlaub in einem der Yoga Vidya Seminarhäuser mit. Jetzt aber erst mal viel Inspiration mit diesem Vortrag!

Was hältst du von diesen Ausführungen über Getrübtheit? Schreibe doch etwas als Kommentar!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.