Furchtsamkeit – wie geht man damit um? – Vortragsvideo

Ein Videovortrag über Furchtsamkeit – vielleicht hilfreich bei Depression.

Wie kannst du Menschen helfen, die Furchtsamkeit zeigen? Ein Vortragsvideo über Furchtsamkeit vom Standpunkt des Yoga aus.

In diesem Video geht es um Themen wie:

Woran erkennt man denn eigentlich Furchtsamkeit , auch im Kontext mit Depression ? Wie kann man damit umgehen vom Standpunkt von Liebe und Mitgefühl?

Furchtsamkeit kann man sehen als Laster, als Schattenseite – aber auch als Ausdruck eines wertzuschätzenden Anliegens.

Folgendes findest du im Yoga Vidya Lexikon der Tugenden und Persönlichkeitsmerkmale: Furchtsamkeit ist eine Neigung zu Furcht, zu Ängstlichkeit und Schüchternheit. Furcht ist eine konkrete Emotion, eben [https://www.yoga-vidya.de/yoga-psychologie/einsatzbereiche/beschwerdebilder/angst/ Angst]. Furchtsamkeit ist die Geneigtheit sich leicht zu fürchten. Manche Menschen sind furchtsamer als andere. Furchtsamkeit kann … weiterlesen… . Ähnliche Eigenschaften sind übrigens Schock, Trauma, Panik . Antonyme von Furchtsamkeit sind z.B. Mutigkeit, Furchtlosigkeit, Beherztheit – aber auch Tollkühnheit, Draufgängertum, Waghalsigkeit . Dies ist ein Kurzvortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya. .

Seminare zur Persönlichkeitsentwicklung:

Willst du selbst tiefe spirituelle Erfahrungen machen? Dann besuche doch mal eines der Entwicklung von Positivem Denken Yoga Vidya Seminare . Oder mache mal Yoga Ferien bei Yoga Vidya, in einem der Seminarhäuser, mit. Jetzt lausche aber zunächst mal diesem Podcast.

Was hältst du von diesen Ausführungen über Furchtsamkeit? Schreibe doch etwas als Kommentar!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.