Begehrlichkeit – Ratschläge im Umgang mit anderen – Vortragsvideo

Ein Videovortrag über Begehrlichkeit – vielleicht hilfreich bei Depression.

Vom Standpunkt der Liebe aus, was machst du, wenn du in anderen Begehrlichkeit wahrnimmst? Video Informationen zu Begehrlichkeit vom Standpunkt des Yoga aus.

In diesem Video geht es um Themen wie:

Woran erkennt man eigentlich Begehrlichkeit – und wie könnte man damit umgehen, auch um Depression vorzubeugen ? Wie kann man helfen? Wann sollte man helfen?

Begehrlichkeit mag man mögen oder auch nicht mögen – man wird immer wieder damit konfrontiert.

Im Yoga Vidya Lexikon der Tugenden und Persönlichkeitsmerkmale findet man folgende Definition: Begehrlichkeit kommt von Begehren und bedeutet Gier und Wunsch. Wer etwas unbedingt haben will, der hat Begehrlichkeit. Man kann auch in jemandem Begehrlichkeiten wecken. Wenn man zum Beispiel über eigene Besitztümer spricht, kann das … weiterlesen… . Ähnliche Eigenschaften sind übrigens Unersättlichkeit, Gier, Neid, Sucht . Antonyme von Begehrlichkeit sind unter anderem Befriedigung, Seelenfrieden, Erfüllung – aber vielleicht auch Heuchelei, Lippenbekenntnis, Verstellung, . Autor und Sprecher dieser Hörsendung ist Sukadev Bretz.

Seminare zur Persönlichkeitsentwicklung:

Willst du selbst tiefe spirituelle Erfahrungen machen? Dann besuche doch mal eines der Energieniveau erhöhen Yoga Vidya Seminare . Oder mache mal Klosterurlaub in einem der Yoga Vidya Seminarhäuser mit. Jetzt aber erst mal viel Inspiration mit diesem Vortrag!

Was hältst du von diesen Ausführungen über Begehrlichkeit? Schreibe doch etwas als Kommentar!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.