Aufgeblasenheit – wie geht man damit um? – Vortragsvideo

Ein Videovortrag über Aufgeblasenheit – vielleicht hilfreich bei Depression.

Wie kannst du jemandem helfen, in dem du Aufgeblasenheit siehst? Ein Videovortrag zum Thema Aufgeblasenheit vom Standpunkt des Yoga aus.

In diesem Video geht es um Themen wie:

Woran erkennt man denn eigentlich Aufgeblasenheit – und hat das etwas mit Depression zu tun ? Kann da Yoga und Meditation helfen?

Aufgeblasenheit mag nicht das sein, was man in anderen schätzt – aber man kann lernen, damit mitfühlend und einfühlsam umzugehen.

Genaueres findest du natürlich auch im Yoga Wiki. Hier heißt es: Aufgeblasenheit ist eine besonders krasse Form der Überheblichkeit. Aufgeblasenheit ist eine Arroganz, die auf keiner Fähigkeit beruht sondern eben nur auf Wichtigtuerei. Aufgeblasenheit bedeutet, dass man ohne Substanz sich wichtiger macht als man ist. … weiterlesen… . Ähnliche Eigenschaften sind übrigens Angeberei, Wichtigtuerei, Hochnäsigkeit . Antonyme von Aufgeblasenheit sind z.B. Einfachheit, Bescheidenheit, Natürlichkeit, Ehrlichkeit – und auch sich kleinmachen; Unsicherheit, Unvermögen, nicht trauen/zutrauen . Dies ist ein Kurzvortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya. .

Seminare zur Persönlichkeitsentwicklung:

Yoga Vidya bietet viele Seminare zum Thema Yoga und Meditation, auch Liebe entwickeln Yoga Vidya Seminare . Oder mache mal Ayurveda Ferien bei Yoga Vidya, in einem der Seminarhäuser, mit. Jetzt lausche aber zunächst mal diesem Podcast.

Was hältst du von diesen Ausführungen über Aufgeblasenheit? Schreibe doch etwas als Kommentar!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.